Direkt zum Hauptbereich

Wie alles begann.

Es ging Schlag auf Schlag. Die Woche davor stand wir alle noch in den Hörsälen und montags darauf war klar, dass wir bald vom Home Office aus unterrichten werden. Home Office ist eigentlich in diesem Zusammenhang der falsche Begriff.
Es müsste vielmehr Home Classroom oder, noch besser, virtuelles Klassenzimmer heißen. Was für mich keine große Herausforderung ist, da ich damit bereits jahrelange Erfahrung gesammelt habe, war für andere in diesem Moment unvorstellbar. Es gab
1.    keine Zeit sich darauf vorzubereiten
2.    kaum Ressourcen, die uns zur Verfügung gestellt wurden
3.    kaum methodisch-didaktische Vorbildung aus unserer Lehrenden Ausbildung heraus.
Nun hieß es improvisieren. Das haben viele unter uns auch sehr gut gemacht. Hier kommt uns die Pflegeausbildung zugute. Dort haben wir gelernt einerseits konsequent und ergebnisorientiert zu arbeiten und andererseits kreativ nach Lösungen zu suchen. Es ist ein Gebot der Stunden, dass wir uns gegenseitig unterstützen. Deshalb möchte ich meinen Kolleg*innen, die noch Berührungsängste haben, mit diesem Blog unter die Arme greifen.

Kommentare

Beliebter Post

Prüfungsfragen "ziehen"

Bei mündlichen Präsenzprüfungen legen wir Wert drauf, dass die Auszubildenden ihre Prüfungsfragen selbst ziehen. Somit ist die zufällige Verteilung der Fragen sicher gestellt. Wie können wir das auch bei mündlichen Online Prüfungen machen? Eine etwas spielerische Möglichkeit ist das Entscheidungsrad https://wheeldecide.com/ Hier können die Prüfungsfragen eingetragen werden - oder die Nummern aus einem Fragenkatalog - und fertig ist das "Glücksrad": Mittels Screen Sharing kann der Azubi die Auswahl mitverfolgen.